I feel - Free Template by www.temblo.com

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich würde mich über einen Besuch und einen Eintrag in meinem Gästebuch freuen.

 
Götterdämmerung

Für Sabrina A. und die Farben des Regenbogens


Es war einmal ein Mädchen zart und wunderschön mit einer mächtigen Seele und dem Hang zu spielen, und es verzauberte unzählige Männer auf seiner virtuellen Reise.
Diese Männer hatten viel Vergnügen an ihren Worten und gierten nach ihr, wollten mehr und mehr und konnten nicht genug bekommen von dem, was sie ihnen nur zu gerne gab - doch zu ihrer Zeit und zu ihren Bedingungen.
Da Männer sehr einfache Wesen sind, merkten sie nicht, dass sie schnell abhängig wurden in ihrer hilflosen Lust, und als das Mädchen entschied, weiterzugehen und neue Schritte zu wagen, ihre Lagune hinter sich zu lassen und den Ausblick vom Strand ihrer Insel zu genießen, da wurden einige von ihnen zornig und glaubten, das Mädchen unter Druck setzen zu müssen. Sie vergaßen die schönen Erlebnisse, die sie nur diesem einmaligen Wesen zu verdanken hatten, und sie reagierten wie trotzige kleine Kinder, stampften mit dem Fuß auf und glaubten, damit etwas bewirken zu können.
Aber das Mädchen hörte sie nicht, denn ihre Entscheidung war Götterdämmerung, und sie blickte niemals zurück. Und so vergaß sie die, die ihr nicht folgen und ihre Gedanken nicht begreifen konnten, und es machte nichts, denn es war gut so. Nicht alle Lebewesen haben Flügel, und die Weite des Horizonts erschreckt zu viele.
2.7.06 14:56




Küssen?

Wenn, dann richtig!



"Und trotzdem war sie in der Lage, zu handeln, und sie nahm ihn an der Hand und zog ihn hinter sich her, hinein in die nächste Seitengasse, dann wieder links, und dann nochmal rechts. Er keuchte, torkelte, verlor beinahe das Gleichgewicht und stützte sich auf sie, hielt sich an ihr fest.
"Küss mich, bitte..."
Seine Lippen waren blutverschmiert, seine Zähne schwammen in Blut.
"Nur einmal..."
Seine Stimme war sehr schwach, und er war mehr tot als lebendig.
Sie ekelte sich, war starr vor Entsetzen und doch auf seltsame Art zu ihm hingezogen, sehnte sich nach seinem Kuss. Und doch war sie auch abgestoßen, angewidert, und sie konnte das Lächeln überhaupt nicht einordnen, das er ihr jetzt schenkte. Es hatte etwas Verzweifeltes und zugleich Diabolisches, und einen Augenblick lang dachte sie, dass das alles vielleicht nur ein Traum sein könnte.
"Wenn es so ist, dann küss mich. Falls du wirklich daran glaubst..."
Und sie küsste ihn. Sie schmeckte das Blut, und das Blut ist das Leben..."


klick! ---> Der Kuss

* Eine Initiation von Sabrina Andres und BeautifulExperience *


Xtrem geil!
11.7.06 08:35


Es ist Sommer!!


Und als ob es nicht schon heiß genug wäre, sorgt eine meiner Freundinnen gerade dafür, dass die Temperatur noch mehr steigt und das Thermometer bald nicht mehr erfassen kann, wie heiß es ist in ihrem...

I.T.


Ich glaube, sie bereitet sich eindeutig auf Die Zähmung vor.
25.7.06 12:36



 
 
 Home





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Creative Level.net. Host by myblog